Skip to main content

So machen Sie Ihren Sonnenschirm winterfest

Gerade im Herbst gilt es, den Sonnenschirm vor den widrigen Witterungsbedingungen des Winters zu schützen. Auf jeden Fall sollte ein Schirm nicht ungeschützt dem kalten und harten Wetter des Winters ausgesetzt werden. Das würde seine Lebensdauer enorm einschränken. Ferner sollten Sie wichtige Punkte bei der Pflege und Vorbereitung auf den Winter beachten.

Sonnenschirm winterfest machen

Sonnenschirm – Bei Wind und Wetter draußen lassen? Wirklich eine gute Idee?

Die größten Gefahren, die im Winter entstehen, gehen auf Frost und das daraus entstehende Kondenswasser zurück. Im Prinzip ist davon auszugehen, dass der Schirm über eine längere Zeit keinerlei natürlichen Sauerstoff oder eine Belüftung erhalten wird. Haben Sie sich für die falsche Lagerung und Pflege entschieden, wird es im schlimmsten Fall zu Stockflecken und Schimmel kommen und das Material ist dahin. Nur sehr schwer lassen sich diese Spuren im Nachhinein aus den Stoffen und Textilien herauswaschen. Gerade über das Waschen der Bezüge zerstören Sie deren Beschichtung, sodass die meisten Lagen oder Beschichtungen nicht mehr wasserabweisend sind.

Bei der Entscheidung für den perfekten Ort der Lagerung entschieden eher mäßige Temperaturen. Zu enorme Temperaturunterschiede sind zu vermeiden. Nicht immer ist die Garage der beste Aufbewahrungsort für einen Sonnenschirm. Oftmals gibt es

  • einen beheizten Lagerkeller,
  • einen Wasserkeller oder
  • einen Heizungskeller.

Vielleicht ist hier noch eine Ecke für den Sonnenschirm frei? Darüber hinaus sollten Sie Ihren Schirm vor äußeren Witterungseinflüssen schützen. Entscheiden Sie für eine Lagerung in einer windschiefen Hütte oder Gartenlaube und regnet es rein, ist die Enttäuschung vor der neuen Gartensaison garantiert.

Was tun mit der Schirmdecke?

Die Schirmdecke bzw. den Schirmbezug abzunehmen und den Schirm über Winter in der Wohnung und im Haus zu lagern, stellt die aufwändigste, aber auch innovativste Möglichkeit dar. Denn so gehen Sie keinerlei Risiken im Hinblick auf das Kondenswasser ein. Einzig und allein das Gestell ist nun Regen, Schnee und Hagel ausgesetzt. Hier kann es nach einiger Zeit zu Rostflecken kommen. Um diese unschönen Stellen zu vermeiden, kaufen Sie einfach eine passende Schutzhülle und stülpen diese über das Gestell.

Wer nicht die Möglichkeit hat, die Schirmdecke zu entfernen, sollte jedoch einen Blick auf die folgenden Tipps zur Reinigung werfen:

  • Den Bezug von Insekten und Exkrementen sowie Blütenstaub, Blättern und Schmutz gründlich mit einer Bürste reinigen und
  • den Sonnenschirm vorerst gleichmäßig trocknen lassen, bevor er in die Hülle wandert.
  • Sonnenschirm ordnungsgemäß schließen, um Scheuerstellen oder Defekte zu vermeiden.
  • Eine vollständige und unbeschädigte Schutzhülle einsetzen oder ggf. ersetzen.
  • Regelmäßiges Lüften von Garage und Lagerfläche wirkt Stockflecken entgegen.

Die beste Vorbereitung auf den Winter

Die optimale Möglichkeit, einen Schirm unbeschädigt zu überwintern und möglichst viele Jahre auf der eigenen Terrasse oder Grünfläche einzusetzen, bildet immer noch das vollständige Wegräumen und sichere Lagern im Innenraum. Viele unterschätzen die enormen Temperaturunterschiede und die Belastung des Kondenswassers, das im Ernstfall nur einen Winter benötigt, um den Textilien und dem neuen Sonnenschirm den Garaus zu machen. Die oben genannten Tipps sollten Sie nur anwenden, wenn Sie keine weitere Möglichkeit haben.


Ähnliche Beiträge